Ausbildung bei der Polizei und Auswahlverfahren in Thüringen

Ausbildung bei der Polizei Polizei Test

Das Bundesland in der östlichen Mitte Deutschlands gehört eher zu den kleineren Bundesländern im Einwohnervergleich, als auch im Flächenvergleich. Die Besonderheit des Binnenlandes, welches weder ans Meer, noch an benachbartes Ausland grenzt, sind die Wälder und Berge, kombiniert mit mittelalterlichen Dörfern. Insgesamt sieben Landespolizeiinspektionen für die verschiedenen Gebiete sorgen für Sicherheit und Ordnung in ihrem Bundesland. Für Nachwuchs ist das Bildungszentrum in Meiningen, in welchem zukünftige Polizeibeamte ausgebildet werden, zuständig. Bevor du eine Ausbildung bei der Polizei oder ein Polizeistudium absolvieren kannst, musst du auch hier den Einstellungstest bestehen.

Ausbildung bei der Polizei / Laufbahnmöglichkeiten

Drei Laufbahnwege bietet die Polizei Thüringen Bewerbern. Da sie sich besonders auf den mittleren Polizeivollzugsdienst konzentriert, haben mehr Menschen auch mit Realschulabschluss die Möglichkeit, ihre Polizei zu verstärken.

Die Ausbildung bei der Polizei im mittleren Dienst führt einen Großteil der Absolventen in die Bereitschaftspolizei. Während der Ausbildung bei der Polizei nennst Du Dich Polizeimeister-Anwärter, hast danach aber die Möglichkeiten, Polizeimeister, Polizeiobermeister, Polizeihauptmeister oder schließlich auch Polizeihauptmeister mit Zulage zu werden. Natürlich besteht auch die Gelegenheit, Dich für den gehobenen Dienst weiterzubilden.

Den Bachelor-Studiengang für den gehobenen Polizeivollzugsdienst absolvierst Du an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung. Der Streifeneinzeldienst oder Einsatzeinheiten werden später zu Deinen Gebieten gehören. Bist Du während des Studiums noch Polizeikommissar-Anwärter, darfst Du Dich danach Polizeikommissar, Polizeioberkommissar, Polizeihauptkommissar oder erster Polizeihauptkommissar nennen. Die Anzahl und Farbe der Sterne auf der Schulterklappe geben Aufschluss über den Dienstgrad.

In Thüringen besteht darüber hinaus die Chance, ein Masterstudium für den höheren Polizeivollzugsdienst abzuschließen.

Kriterien zur Polizeidiensteignung

Sowohl für Studium, als auch für eine Ausbildung bei der Polizei gelten zunächst einmal dieselben Voraussetzungen. Die deutsche Sprache musst Du schreiben und sprechen können. Außerdem musst Du die deutsche Staatsangehörigkeit, jene eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union oder jene eines Drittstaates, aus welchem Berufsqualifikationen in Deutschland anerkannt werden besitzen. Darüber hinaus musst Du jederzeit bereit sein, die freiheitlich demokratische Grundordnung des Grundgesetzes zu verteidigen.

Du darfst nicht älter als 34 Jahre zum Zeitpunkt der Einstellung sein und einer Mindestgröße von 1,60 Meter gerecht werden. Deine Persönlichkeit muss mit einer Beamtenlaufbahn konformgehen und auch ärztlich muss Dir eine Polizeidiensttauglichkeit für die Ausbildung bei der Polizei und der Zeit danach bestätigt worden sein. Dazu gehört auch eine angemessene körperliche Fitness, welche sich im Schwimmpass oder dem Sportabzeichen jeweils in Bronze widerspiegelt.

Zu den gesundheitlichen Mindestanforderungen zählen gesunde Sehorgane, welche auf jedem Auge mindestens 50% Sehleistung, bzw. ab 20 Jahren mindestens 30% Sehleistung voraussetzen, und ein saniertes Gebiss. Außerdem muss Dein Herz-Kreislauf-System intakt und belastbar sein. Negativ auf die Polizeidiensttauglichkeit wirken sich ein zu geringer oder zu hoher BMI, Funktionsbehinderungen oder chronische Hauterkrankungen aus. Auch störende Sprachfehler, chronische Erkrankungen der Atmungsorgane oder Allergien senken Deine Einstellungswahrscheinlichkeit.

Bewerber für den mittleren Dienst müssen im Besitz eines Realschulabschlusses oder eines Hauptschulabschlusses mit abgeschlossener Berufsausbildung sein. Die Fachhochschulreife, Abitur oder ein gleichwertig anerkannter Abschluss werden für den gehobenen Dienst vorausgesetzt.

Informationen rund um die Bewerbung

Die Polizei Thüringen stellt jedes Jahr im Oktober neue Bewerber ein. Jeweils ab März kannst Du Dich für das Folgejahr bewerben. Bewerbungen müssen schriftlich eingereicht werden. Die Adresse dafür ist das Bildungszentrum der Thüringer Polizei mit dem Betreff “Bewerbung” in der Friedenssiedlung 6, in 98617 Meiningen. Die Unterlagen bedürfen keiner Mappe, sondern sollen lose in einem Umschlag verschickt werden.

Vollständig ist die Bewerbung, wenn der Bewerbungsbogen, ein handgeschriebener tabellarischer Lebenslauf und ein Passbild beigefügt wurden. Außerdem müssen Kopien der Geburts- oder Abstammungsurkunde oder eines Nachweises der deutschen Staatsangehörigkeit, des Bundespersonalausweises oder Reisepasses, des aktuellen Schulzeugnisses, des Führerscheins und des Schwimmpasses oder Deutschen Sportabzeichens anhängen. Bewerber, die nach Schulentlassung beschäftigt waren, müssen jene Zeugnisse ebenfalls mitschicken.

Eignungsauswahlverfahren

Das Auswahlverfahren gliedert sich in zwei Tage und findet jeweils an unterschiedlichen Orten statt. Der erste Testtag, an welchem Deine Tauglichkeit für den mittleren (also der Ausbildung bei der Polizei) und gehobenen (Studium) Polizeivollzugsdienst ermittelt wird, findet im Bildungszentrum der Thüringer Polizei in Meiningen statt.

Der Tag beginnt mit einem computergestützten Leistungstest. Deine verbale, numerische und figurale Intelligenz wird dabei mithilfe von Satzergänzungen, Analogien, Rechenaufgaben und Zahlenreihen analysiert. Darauf folgt ein computergestützter Deutschtest, in welchem Du Deine Kompetenzen in Rechtschreibung, Grammatik, Sinnverständnis und Wortbedeutung zeigen musst. Aufgaben dazu sind Pluralbildung, Antonyme, Vorsilben und Konjugation von Verben.

Ob Du körperlich fit genug bist, musst Du während der Sportprüfung zeigen. Dabei kommt der Cooper-Test zum Einsatz, welcher einem 12-Minuten-Lauf entspricht. Frauen müssen dabei mindestens 1900 Meter zurücklegen, Männer mindestens 2100 Meter.

Zum Schluss wird Deine Entscheidungs- und Begründungsfähigkeit anhand eines Interviews überprüft.

Am zweiten Testtag findet die polizeiärztliche Tauglichkeitsuntersuchung statt. Standort dafür ist der Polizeiärztliche Dienst Thüringen in Erfurt.

Hast Du alle Prüfungen erfolgreich bestanden, darfst Du Dein Studium oder Deine Ausbildung bei der Polizei Thüringen beginnen.

Weitere Informationen

Wenn du dich auch für die anderen Polizeibehörden in Deutschland interessierst, findest du hier eine Liste. Klicke einfach auf den Namen und gelange zu der jeweiligen Polizei. Bedenke, dass es auch sinnvoll sein kann sich die Auswahlverfahren verschiedener Polizeibehörden anzuschauen, um die Schwerpunkte zu erkennen.

Bundespolizei

Bundeskriminalamt

Nordrhein-Westfalen

Baden-Württemberg

Bayern

Hessen

Niedersachsen

Sachsen

Rheinland-Pfalz

Saarland

Berlin

Brandenburg

Bremen

Hamburg

Mecklenburg-Vorpommern

Sachsen-Anhalt

Schleswig-Holstein

Thüringen